Was ist der beste Weg, um verstopfte Rohre zu befreien?

bathroom bidet toilet guide kitchen plumber plumber needed plumbing toilet unclogging

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie verstopfte Rohre entfernen.

What is the best way to unclog clogged pipes?

Wie entsperrt man blockierte Rohre?

Abwasserrohre müssen mindestens 20 mm pro Meter nach unten geneigt sein, um einen freien Wasserfluss vom Gebäude weg zu gewährleisten. Die früheren Systeme verwendeten Blei, während die neueren Polyethylen (PE) verwenden. Einfache Steckverbindungen mit Gummiringdichtungen, Pressverbinder mit Gummi-Oliven oder Lösungsmittelschweißen (unter Verwendung spezieller Lösungsmittelkleber) können verwendet werden, um zu verbinden Rohre. Wasser aus Ihrer Spüle, Ihrem Becken oder Ihrer Badewanne läuft aufgrund einer Verstopfung in Ihrem Abflussrohr langsam (oder überhaupt nicht) ab. Verstopfungen entstehen durch Fett in der Falle oder durch Fasern, die sich unter dem Lochgitter verfangen. Schieben Sie die Spüle mit dem Becher über das Stopfenloch, um die Verstopfung zu entfernen.

Wenn Ihre Toilette verstopft ist, spülen Sie sie aus und verwenden Sie dann einen chemischen Abflussreiniger. Tragen Sie Handschuhe und eine Schutzbrille, um Ihre Hände und Augen vor dem Reinigungsmittel zu schützen. Wenn der Schmutzfänger nicht entfernt werden muss, verwenden Sie eine Ablaufschnecke, um die Abfallleitung zu sondieren. Die Abflussrohre und Siphons im Abwassersystem Ihres Hauses sind kritische Komponenten des Systems. Kunststoffrohre und -fittings werden in den meisten modernen Systemen verwendet. Wenn Ihre Spüle, Ihr Becken oder Ihre Badewanne langsam abläuft, versuchen Sie, das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Wenn Sie dies nicht tun, kann es schwieriger werden, die Situation zu korrigieren.

Abwasserrohre

Abfallrohre haben einen viel größeren Durchmesser als Versorgungsrohre. Handwaschbecken haben ein Ablaufrohr mit 32 mm Durchmesser; Duschen, Waschmaschinen, Waschbecken und Badewannen haben ein 40-mm-Rohr; und Toiletten haben ein 110-mm-Abflussrohr (die gleiche Größe wie ein moderner Bodenstapel). Ein weiterer wesentlicher Unterschied besteht darin, dass Abflussrohre mindestens 20 mm pro Meter nach unten geneigt sein müssen, um einen ungehinderten Abfluss des Wassers aus dem Gebäude zu gewährleisten. Die älteren Systeme bestanden aus Blei, während aktuelle Systeme vollständig aus Polyethylen (PE) bestehen. Es ist möglich, Rohre mit einfachen Steckverbindungen mit Gummiringdichtungen, Pressverbindern mit Gummi-Oliven oder mit Lösungsmittelschweißen zu verbinden - wobei ein speziell formulierter Lösungsmittelkleber verwendet wird, der den Kunststoff erweicht und zu einem A trocknet starke, wasserdichte Verbindung je nach verwendetem Kunststoff.

Abfallrohre werden auf verschiedene Weise geschnitten, verbunden und befestigt.

Kunststoff-Abwasserrohre sollten mit einer Bügelsäge geschnitten werden, dann sollten Grate innen und außen mit einer halbrunden Feile entfernt werden, bevor sie befestigt werden. Lösungsmittelschweißfittings sind attraktiv, aber dauerhaft; Obwohl sie sich hervorragend für sichtbare Rohrleitungen eignen, sollten daher Klemmringverschraubungen unter und hinter Ihren Spülen verwendet werden, damit sie zum Reinigen und Lösen auseinandergenommen werden können. Beim Verlegen von Rohren entlang einer Innen- oder Außenwand ist es eine gute Idee, Abflussrohrschellen zu verwenden, um sie an Ort und Stelle zu halten. Abflussrohrschellen sind in verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Befestigen Sie die Clips mit Dübeln und Schrauben an einer Ziegelwand oder verwenden Sie Hohlwandbefestigungen auf Gipskartonplatten, um sie an Ort und Stelle zu halten. Achten Sie darauf, nach verdeckten Rohren und Drähten zu suchen, bevor Sie mit Ihrem Bohrprojekt beginnen!

Fallen

In Ihrem Entwässerungssystem spielen Fallen eine entscheidende Rolle. Sie sind Wasserdichtungen, die verhindern, dass Abflussgerüche über die Abwasserauslässe Ihrer Waschbecken, Waschbecken und Toiletten in Ihr Haus gelangen, indem sie den Wasserfluss blockieren. Jedes Sanitärgerät, das Abwasser in die Kanalisation einleitet, ist entweder mit einem Siphon ausgestattet oder in seine Konstruktion integriert. Eine Falle ist im Wesentlichen eine U-förmige Rohrschleife, die unmittelbar unter einem Abfallausgang installiert wird. Wenn Sie einen Stöpsel herausziehen oder eine Toilette spülen, verbleibt eine kleine Menge Wasser in der Falle, die als Dichtung wirkt, um das Wasser draußen zu halten. Die Fallen bestehen aus Kunststoff und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, um einer Reihe von Anwendungen gerecht zu werden.Die häufigste Art ist die P-Falle (so genannt wegen ihrer Form), die einen horizontalen Ausgang hat und am häufigsten gesehen wird bis zu 50 mm (im Gegensatz zu Waschbecken und Becken, die eine 75 mm Wassersäule haben müssen). Dann gibt es die S-Falle, die einen vertikalen Ausgang hat. Darüber hinaus ist die Flaschenfalle ein kleines Gerät, das in Bereichen verwendet wird, in denen die Falle ausgesetzt ist (z. B. unter einem Handwaschbecken). P- und S-Fallen hingegen werden eher blockiert als T-Fallen.

Der Überlaufrohranschluss ist bei bestimmten Wannensiphons vorhanden, und es gibt Siphons mit Anschlüssen oder Standrohren für Waschmaschinen. Toilettenbecken und Bidets sind mit eingebauten Fallen ausgestattet. In den frühen Tagen der Blei-U-Bogen-Fallen enthielt der Boden der Falle einen Zugangsstopfen mit Gewinde, der entfernt werden konnte, um Hindernisse zu beseitigen. Moderne Kunststofffallen hingegen lassen sich durch einfaches Abschrauben der sie zusammenhaltenden Hutmuttern zerlegen. So können Sie nicht nur den Siphon gründlich reinigen, sondern auch im Falle einer Verstopfung Zugang zum Ablaufrohr erhalten.

So befreien Sie eine verstopfte Küchenspüle

Wenn das Wasser aus Ihrer Spüle, Ihrem Becken oder Ihrer Badewanne langsam abläuft (oder überhaupt nicht abläuft), befindet sich höchstwahrscheinlich irgendwo in Ihrem Abflussrohr. Fett in der Falle oder Fasern, die sich unterhalb des Gitters am Verschlussloch festsetzen, sind zwei häufige Gründe für Verstopfungen. Eine Vollverstopfung weist auf ein Hindernis im Ablaufrohr hin, und dies ist der Fall, wenn das Wasser überhaupt nicht abläuft. Sie können mit verschiedenen Ansätzen experimentieren, um dieses Problem zu lösen.

Der beste Vorschlag ist, einen sofortigen Entblocker zu verwenden.

Das in diesem Abflusslöser verwendete Gas ist im Gegensatz zu gefährlichen Chemikalien ungiftig und dehnt sich bei Kontakt mit Wasser aus. Dies erzeugt viele Turbulenzen, die dazu beitragen, Abflüsse in bis zu 20 Metern Entfernung durch Rühren statt durch Druck zu reinigen, was effektiver ist. Es löst Blockaden, die durch Haare, Seifenablagerungen, Papier, Öl und Speisereste verursacht werden, in einem Bruchteil der Zeit, die zum Zähneputzen benötigt wird. Wenn Ihre Waschbecken, Waschbecken, Badewannen oder Duschwannen verstopft sind oder der Abfluss träge ist, können Sie dieses Produkt verwenden. Mit dem optionalen Kolbenkopf kann er sogar verstopfte oder schwer zu spülende Toiletten befreien und den Durchfluss beschleunigen.

  1. Um ein vollständig verstopftes Spülbecken von Verstopfungen zu befreien, füllen Sie es teilweise mit Wasser und stecken Sie den Becher eines Spülbeckenkolbens über das Stopfenloch. Legen Sie ein nasses Handtuch in den Überlauf, um ein Abfallen des Drucks zu verhindern. Drücken Sie danach den Kolben aggressiv nach oben und unten. Entfernen Sie den Kolben und prüfen Sie, ob das Wasser jetzt abläuft. Möglicherweise müssen Sie diesen Vorgang mehrmals wiederholen.
  2. Wenn es nicht funktioniert, können Sie es mit einer chemischen Abflussreinigungslösung versuchen. Ziehen Sie Handschuhe und eine Schutzbrille an, um Ihre Hände und Augen zu schützen, und befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen des Herstellers, da der Reiniger sehr gefährlich ist. Es sollte nicht in Gegenwart anderer Chemikalien wie Bleichmittel verwendet werden, da es gefährliche Dämpfe erzeugen kann. Um den Rand des Verschlusslochs weiter vor Beschädigungen zu schützen, ist es eine gute Idee, eine dünne Schicht Vaseline um den Umfang herum aufzutragen.
  3. Wenn das Hindernis auch nach vielen Versuchen nicht beseitigt wurde, müssen Sie den Schmutzfänger entfernen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Eimer darunter haben, um verschüttete Flüssigkeiten aufzufangen, bevor Sie die Falle abschrauben und den Inhalt in den Eimer leeren. Bauen Sie die Falle wieder zusammen und achten Sie darauf, alle Unterlegscheiben oder O-Ringe zu ersetzen, die sich gelöst haben. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie es nicht zu fest anziehen, da dies in Zukunft das Rückgängigmachen erschwert. Wenn sich nichts im Schmutzfänger befand, das entfernt werden musste, verwenden Sie eine Ablaufschnecke, um das Abwasserrohr zu sondieren.

Was verwenden Klempner, um verstopfte Abflüsse und Rohre zu reinigen?

Eine elektrische Abflussschnecke, allgemein bekannt als Abflussschlange, ist die grundlegende Abflussreinigungsausrüstung, die von Klempnern verwendet wird, um Verstopfungen aus Rohren zu entfernen. Sie wird von einem Elektromotor angetrieben. So wie ein Korkenzieher funktioniert, besteht eine Schnecke aus einer langen, flexiblen Metallspule, die sich dreht und dreht. Dieser Teil wird den Abfluss hinuntergedrückt, bis er von selbst das Hindernis erreicht.

Können sich Rohre von selbst lösen?

Es ist jedoch oft eine einfache Reparatur, die Einzelpersonen selbst durchführen können. Hier sind ein paar Methoden, die verwendet werden können, um fast jede Art von Verstopfung in Ihrem Hausabfluss zu entfernen. Denken Sie daran, dass, obwohl bestimmte Aktivitäten ohne die Verwendung von Sicherheitsausrüstung leicht zu bewältigen sind, es immer vorzuziehen ist, stattdessen Augenschutz und Gummihandschuhe zu tragen.

Stimmt es, dass Cola Abflüsse verstopft?

Gießen Sie eine 2-Liter-Flasche Cola – Pepsi, Cola oder generische Markenalternativen – in den verstopften Abfluss, um die Verstopfung zu beseitigen. Obwohl Koks sehr ätzend ist und Ablagerungen in Ihren Abflüssen hervorragend entfernt, ist es viel schonender als professionelle Abflussreiniger.

Was ist der beste Weg, um Verstopfungen in einem Rohr zu entfernen?

Gießen Sie eine Kombination aus Backpulver, Salz und heißem Wasser in das Rohrleitungssystem. 12 Tassen (120 ml) Backpulver und 12 Tassen (120 ml) Kochsalz sollten miteinander vermischt werden. Rühren Sie die Lösung mit einem Löffel um, um sicherzustellen, dass sie eine einheitliche Konsistenz hat. Gießen Sie die Mischung langsam in den Abfluss und lassen Sie sie 10 bis 20 Minuten in den Rohren ruhen, bevor Sie sie ausspülen.

Was tun, wenn Ihre Toilette verstopft ist

Wenn Sie eine Toilette mit verstopftem Topf spülen, steigt das Wasser fast bis zum Rand der Schüssel und fließt dann sehr langsam ab. Wenn sich das Hindernis nicht im Wannenausgang befindet, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Hauptabflusssystem vor.

  1. Es kann eine Option sein, einen Eimer warmes Wasser von einem hohen Standpunkt aus in die Pfanne zu gießen. Dies ist oft effektiv, um eine kleine Verstopfung zu beseitigen.
  2. Einen großen Toilettenkolben über den Pfannenauslass zu platzieren und den Griff nach oben und unten zu pumpen, wird dies tun.
  3. Wenn es nicht funktioniert, versuchen Sie es mit einer Schnecke, die für eine Toilette vorgesehen ist, um sie zu bewegen. Bei jeder Drehung des Griffs dehnt sich die Sonde um die U-Biegung aus und dreht sich, wodurch die Verstopfung durch das Rohr beseitigt wird. Bevor Sie beginnen, ziehen Sie jedoch unbedingt Schutzhandschuhe an und lesen Sie die Anweisungen des Herstellers.

Wie entsperrt man blockierte Rohre?

  • Abwasserrohre müssen mindestens 20 mm pro Meter nach unten geneigt sein, um einen freien Wasserfluss vom Gebäude weg zu gewährleisten.
  • Die früheren Systeme verwendeten Blei, während die neueren Polyethylen (PE) verwenden Einfache Steckverbindungen mit Gummiringdichtungen, Pressverbinder mit Gummi-'Oliven' oder Lösungsmittelschweißen (mit speziell formuliertem Lösungsmittelkleber) ) kann verwendet werden, um Rohre zu verbinden.
  • Das Wasser aus Ihrer Spüle, Ihrem Waschbecken oder Ihrer Badewanne läuft aufgrund einer Verstopfung in Ihrem Abflussrohr langsam (oder überhaupt nicht) ab.
  • Verstopfen tritt aufgrund von Fett in der Falle oder Fasern auf, die sich unter dem Lochgitter verfangen.
  • Stecken Sie die Spüle mit dem Becher über das Stopfenloch, um Verstopfungen zu entfernen.
  • Wenn Ihre Toilette verstopft ist, spülen Sie sie aus und verwenden Sie dann einen chemischen Abflussreiniger.
  • Tragen Sie Handschuhe und eine Schutzbrille, um Ihre Hände und Augen vor dem Reinigungsmittel zu schützen.
  • Wenn nichts aus dem Schmutzfänger entfernt werden muss, verwenden Sie eine Ablaufschnecke, um die Abfallleitung zu sondieren.

Geschrieben von
BrookPad-Team

 

.


Älterer Eintrag Neuerer Beitrag


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen

Judge.me Review Medals